Aktivitäten BNE 2019 - Smartfisch Akademie

Ausbildung für integrale Aquakultur und Aquaponik
Smartfisch Akademie
Ausbildung für integrale Aquakultur und Aquaponik
Direkt zum Seiteninhalt

Aktivitäten BNE 2019

Aktuelles



Sommer-Akademie Aquaponik 2019 BNE
(zwölf Tage Crashkurs Aquaponik)

Workshop vom 1.7 bis 12.07.2018 als Bildungsurlaub Rückblick zum zwölftägigen Intensivkurs Aquaponik

12. Tag, 12.07.2019, Teichland Linum, Berlin EUREF, Berlin Topfarmers

Thema: Abschlussveranstaltung – Aquaponik der Teilnehmer, Resüme.
(Zusammenfassung, wo stehen wir, wie weit sind wir gekommen und was fehlt noch?)

Kann die eigene Aquaponik so umgesetzt werden wie erhofft? Was fehlt ist eindeutig die umfassende Information und die Übung im eigenen Berechnungsansatz. Konstruktionsansätze im Eigenbau setzen ein Ziel voraus. Netzwerkerweiterung, Besuch bei den Topfarmers und Monitorfish, Kontakte, Zukunftspläne, ist Aquaponik wirklich eine nachhaltigere Methode? Handlungsansatz und der Sprung ins kalte Wasser. Informationen müssen verdaut werden. Bildung in nachhaltiger Entwicklung ist noch unzureichend.


11. Tag, 11.07.2019, Teichland Linum

Thema: Biochemie der Lebewesen –  Fallbeispiel INAPRO.
(Aquaponik im Gemüsebau, Zusatzdünger, Besatz Afrikanischer Kiemensackwels – Probleme und Lösungen)

Biochemie, reale Lebensgrundlagen, Physiologie, Nährstoffkonzepte im geplanten System, Zusatzdünger, Pflanzennährstoffe, Fallbeispiel Clarias Gariepinus: Warmhaus mit Abwärmenutzung, Welse Süßwasser, kleine Tonnage für Vermarktung im Fischkaufhaus, open drained, Problematik Ammoniumwerte, Lösung: Flächenstrukturänderung und Denitrifikationsmodule.


10. Tag, 10.07.2019, Aquaponikanlage der Fischerei Müritz Plau

Thema: Alltag der Aquaponik – Exkursion in eine reale Anlage
(Was macht der Aquaponiker täglich, außer Tomatenpflücken?)

Erklärungen zum biochemischen Kreislauf, Einzel- und multiple Kreisläufe im Vergleich, Bypass, Einwegsysteme und oder Mehrweg Varianten. Klimaregulation im Gewächshaus. Die Exkursion zur INAPRO Aquaponik Anlage bei den Müritzfischern bot Infos vor Ort und Fischvariationen für den mehr als 30°C heißen Feierabend.


9. Tag, 09.07.2019, Teichland Linum

Thema: Biochemie variabler Kreisläufe – Kalkulation und Planspiel von Werten
(Simulationen in der Aquaponik mit ihren Parameter, welches System arbeitet mit hohen oder niedrigen Nährstoffwerten?)

Berechnen, Betreiben und Regelung von Aquaponikanlagen - Planungswerte, Überwachung, Betreiben, Steuern unterschiedlicher komplexer aquaponischer Vorgänge, Mess- und Regeltechnik, Realitäten einer Planung in der Aquaponik standen zur Diskussion. Statement des Tages: "Kursberechnungen reichen lange noch nicht aus, Update notwendig."


8. Tag, 08.07.2019, Teichland Linum

Thema: Bandbreite der Aquaponik BNE – Variationen, Bildung in Nachhaltigkeit braucht Querdenker
(Welche Modellierungen sind wann und wo sinnvoll, welches System passt zu welchem Teilnehmer?)

Welche Aquaponikanlage macht Sinn? Diskussionen zu Praxis und Konzepten, Ansätze für eigene Aquaponikbetriebe. Alles wurde konfus, zuviele Möglichkeiten und Unbekannte, die Teilnehmer suchten den eigenen Ansatz. Die Verknüpfung der Fisch- und Pflanzentechnik gibt es nicht von der Stange, bleibt der Feierabend? Schlaflose Nächte.


7. Tag, 07.07.2019, Smartfischgebäude

Thema: Basis der Biochemie – Allgemeine Grundlagen, Vertiefung im pflanzlichen Bereich
(Welche Biochemie ist für uns wichtig, Schwerpunkt Pflanzenphysiologie, was macht diese so komplex?)

Bianca Jedamzik mischte auf. Biochemische Basics und wichtige physiologische Aspekte unserer Nutzpflanzen - Biochemie, Voraussetzungen, Einfluss auf die Anlagenkonstruktion. In der Hydrokultur bestimmt das Bewässerungssystem die Mischung der Kulturlösung, in der Aquaponik ist das Prozesswasser bereits vorhanden und bestimmt damit die hydroponischen Konstruktionsansätze. Entscheidungen verlangen mehr Informationen. BNE ist komplex. Nachhaltigkeit erkennt man oft erst im Nachhinein.


6. Tag, 06.07.2019, Teichland Linum

Thema: Grundwissen und Bau hydroponischer Variationen – Aquaponik taugliche Hydrokulturtechniken.
(Welche Variationen gibt es – welche Varianten können wir unter welchen Randparametern einsetzen?)

Behandelt wurden Baugruppen, Verknüpfung und Betrieb von Hydroponikanlagen sowie die Modellierung botanische Systeme zur aquaponischen Anwendung. Grundwissen Hydrokultur, Biochemie der Gewächshaus- und hydroponischen Technik, Hydroponik Konstruktion und mögliche Vernetzung, Pflanzenbau und seine Variationen wurden vorgestellt und diskutiert. Muss es überhaupt ein Gewächshaus sein? Freilandkulturen in der Hydrokultur oder Aquaponik.


5. Tag, 05.07.2019, Praxis in der Fischzucht

Thema: Praxis in der Aquakultur – Kontakt zur Realität der Fischmast.
(Theorie und Praxis – Wissen und dessen Umsetzung sind nicht das Gleiche!)

Betrieb und Problemlösung vor Ort aus Simulation wurde Wirklichkeit. Alltag, Fütterung, Temperaturprobleme, Sauerstoffmangel und weiterer Probleme mit der Klimakrise. Die Zukunft von Aquakultur und Pflanzenbau ist ungewiss. Wie umgehen mit den geänderten Bedingungen und einem möglichen Foodcrash.


4. Tag, 04.07.2019, Teichland Linum

Thema: Baugruppen und Formen der Kreislaufanlagen – vom Einzelmodul zur modernen KLA
(Was gehört zur Fischtechnik – wenn sie mit Hydroponik kombiniert werden soll?)

Bausegmente, Funktionsgruppen, Verbindungen und Betreiben von Kreislaufanlagen, Modellierung komplexer RAS zur integrierten Nutzung, Funktionschemata und Parametereinflüsse in Systemen, Möglichkeiten zur Manipulation, Planungsgrundlagen, welches Konzept passt zu welcher Anlage, Ernüchterung über Wunschvorstellung, Marketingschlagworte und Wirklichkeit.


3. Tag, 03.07.2019, Zu den Teichen

Thema: Grundlagen der Kreislauftechnik – Biochemie geschlossener Systeme
(Welche Grundlagen sind erforderlich zur Realisierung von Aquaponik, Wissenschaft vs. Ideologie.)

Grundlagen sowie Biochemie der Kreislauftechnik, Basics zum Aufbau von geschlossenen Kreislaufanlagen der Aquakultur, Nährstoffkreisläufe, Funktionsweisen, Materialien, Besatz- und Gesundheitskonzepte wurden am dritten Tag diskutiert, Lösungsansätze und Motivationsfindung der Teilnehmer. Ausschlussverfahren für nicht angepasste Systeme. Erste Reflektionen der eigenen Standpunkte.


2. Tag, 02.07.2019, Smartfischoffice

Thema: Integrale Aqua/Agrikultur – Grundlagen integrativer Systeme
(Welche Probleme erwachsen aus unserer konventionellen Fisch- und Landwirtschaft, welche Lösungsansätze gibt es wirklich?)

Intention, Geschichte, Kreisläufe, Bandbreite, Aquakultur trifft Landwirtschaft, von Traditionen und Moderne, integrale Aqua/Agrikultur, das waren die Inhalte des zweiten Tages der Sommerakademie, teils desillusionierend, Gründe zum Umdenken, es folgte eine Nacht des Nachdenkens über Sinn und Unsinn der Aquaponik, Abreise oder die Suche nach in Europa möglichen Varianten zur nachhaltigen Lebensmittelproduktion.


1. Tag, 01.07.2019, Linumer Teichwirtschaft

Thema: Einstieg mit Zielvorstellungen – Überblick in Aquakultur sowie Hydroponik, die Vorstellungen der Teilnehmer
(Wo stehen sie mit Ihrem Wissen, was wollen oder wollten wir erreichen, welche Möglichkeit bietet die Verknüpfung von Fischzucht mit Landwirtschaft?)

Ein Überblick, über Uns, über Aquakultur, über Hydrokultur, über die aquaponische Ideologien und deren Irrtümer. Die Produktionsmethoden sind von den Schlagzeilen der Medien belastet, positiv oder negativ, was und wer steckt dahinter wurde diskutiert, welche Definitionen sind treffend, von wem, was können wir leisten? Was wollen wir, Backjard-Systeme zur Selbstversorgung oder professionelle Betriebe? Was ist mit Tierschutz und Tiergesundheit? Was geschieht mit unseren Lebensmittel? Gibt es die Wertschätzung nachhaltiger Produkte? Aquaponik hat auch mit dem Aufbau plus Umbau unserer Gesellschaft zu tun.



18.02. bis 24.02.2019 Winterakademie Aquaponik (AP-WA-2019)
Intensivkurs Aquaponik Winterwoche für Eilige zur Bildung in nachhaltiger Entwicklung

Sieben Tage in den Gebäuden der Smartfisch UG am Oder Havel Kanal, 16225 Eberswalde, Angermünder Chaussee 1

Starttermin: 18.02.2019, 9 Uhr
Tagesthemen: Einführung in die Aquakultur sowie Hydroponik - Grundlegende Informationen zur Basis der Aquaponik. Der Kompaktkurs für Schnelleinsteiger aquaponischer Innovationen.


08.02. bis 10.02.2019 Schnupperkurs Aquaponik
Wochenend Workshop zum Einstieg in das Thema Aquaponik

Drei Tage in den Gebäuden der Smartfisch UG am Oder Havel Kanal, 16225 Eberswalde, Angermünder Chaussee 1

Starttermin: 08.02.2019, 9 Uhr
Startthema: Warum Aquaponik Grundlegende Infos, Begriffe, Basics, Begründungen sowie Grenzen.
Wissen zur Aquaponik, ihre Wurzeln, Historie aber auch Kreislauftechnik, Vermarktung, Module, Bauteile, Funktionstypen und Fisch- wie Pflanzenarten sind Einstiegsthemen.

In den Folgetagen behandeln wir die Vielfalt möglicher Systeme, suchen festen Boden unter den Füßen um eigene Ansätze zu finden, differenzieren zwischen Wunschdenken und aquaponischer Realitäten.


01.02. bis 03.02.2019 Kreislauftechnologie
Wochenend Weiterbildung zum Einstieg und Vertiefen in das Thema Kreislauftechnologie

Ein Wochenende in den Gebäuden der Smartfisch UG am Oder Havel Kanal, 16225 Eberswalde, Angermünder Chaussee 1

Starttermin: 01.02.2019, 9 Uhr
Startthema: Warum RAS Grundlegende Infos, Begriffe, Basics, Funktionen, Begründungen sowie Grenzen.
Wissen zur Kreislauftechnologie, ihre Entwicklung, Marktüberblick, Module, Bauteile, Funktionstypen und Fischenarten in Zusammenfassung.

In den Folgetagen vertiefen wir die funktionale Diversität realer Systeme, suchen Umsetzungsmöglichkeiten, unterscheiden die Anwendungstypen und geben Möglichkeiten zur Not- bzw. Problemhilfe in Kreislaufanlagen.


Smartfisch UG
(haftungsbeschränkt)
Angermünder Chaussee 1
16225 Eberswalde
HRB: 17014
Frankfurt (Oder)
St-Nr.: 065/118/04181
EUID-Nr.: DE 300899972
Phone: 015233637226
Mail:
ralf.fisch(ät)fisch-visionen.de
HRB: 168810 Berlin Charlottenburg
Steuer-Nr.: 065/118/04181
EUID-Nr.: DE 300899972
Zurück zum Seiteninhalt